Ambulante Jugendhilfe

SoNet - Soziales Netzwerk Ostbayern GbR bietet als freier Träger verschiedene soziale Dienstleistungen und Unterstützungsangebote für Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen an. Unter anderem zählen Hilfen zur Erziehung gemäß SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe § 30 Erziehungsbeistandschaften, §31 Sozialpädagogische Familienhilfe, § 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung und § 41 Hilfe für junge Volljährige zu unserem Leistungsangebot.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaften, intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung und Hilfe für junge Volljährige sind ambulante, sozialpädagogische Hilfsangebote. Diese bieten eine ganzheitliche, alltags- und lebensweltorientierte Hilfe für die betroffene Familien, Jugendliche und junge Erwachsene. Durch die Gehstruktur  werden Motivations- und Vertrauensaufbau auch bei Familien  und Jugendliche in schwierigen sozialen Verhältnissen ermöglicht.

Unsere Angebote basieren auf einer lebensfeldunterstützenden Hilfe für Familien, Jugendliche und junge Erwachsene. Durch eine gezielte Verbindung von sozialpädagogischen und alltagspraktischen Methoden, wird die Selbsthilfekompetenz der gesamten Familie gestärkt. Eine ressourcenorientierte Betreuung und Begleitung fördert die Fähigkeit zur Problemlösung und Alltagsbewältigung.
Die Arbeitsmethodik erfolgt bei einer SPFH / Erziehungsbeistandschaft mit dem gesamten System Familie, unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes.
Je nach Hilfeart steht aber die Familie als Ganzes oder der jeweils betreute Jugendliche im Fokus der Arbeit.

Die Hilfen können generell eingesetzt werden bei Familien, Jugendliche oder junge Erwachsene, die sich in Krisen- und Belastungssituationen befinden, mit deren Bewältigung sie alleine überfordert sind und bei denen andere Hilfearten nicht geeignet sind oder der Ergänzung durch die ambulante Jugendhilfe bedürfen.

Die Familie und/oder der Jugendliche werden durch beratende Gespräche unterstützt und es findet eine Begleitung, Betreuung und Anleitung statt, bei der konkrete Probleme angegangen und bearbeitet werden. So können alternative Lösungen zu bisherigen Verhaltensweisen gefunden werden.

Ziele unserer Arbeit sind u.A.:

·    Stabilisierung und Verbesserung der Situation der Familien oder des Jugendlichen
·    Verhinderung von Inobhutnahmen und stationären Jugendhilfemassnahmen
·    Stärkung der Eltern bei der Erziehungskompetenz
·    Ausbau der Verselbständigung von Jugendlichen
·    Strukturierung des Allltags
·    Vernetzung mit anderen Hilfsangeboten und im Sozialraum
·    Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfsangebote sind u.A.:

·    Erstellung einer individualisierten Familienmappe
·    Unterstützung bei allen Erziehungsfragen und -problemen 
·    Begleitung und Hilfe in den lebenspraktischen Bereichen
·    Analyse der Ressourcen
·    Beratung bei der Strukturierung und Organisation des Alltags
·    Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung 
·    Begleitung zu Ämtern, Ärzten, Schulen, etc.
·    Unterstützung und Hilfe bei akuten Krisen, auch an den Wochenenden
.    Hilfe und Begleitung bei schulischer und beruflicher Integration

Besonderheiten der Jugendhilfe


  • Multiprofessionelle Duo- oder Trioarbeit:

Da es bei unseren Klienten meist multiple Probleme gibt, werden bei SoNet Ostbayern, je nach Bedarf, neben fallverantwortlichen pädagogischen Fachkräften, weitere Mitarbeiter eingesetzt. Dies können Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, Psychologen, Hauswirtschaftlerinnen oder Ähnliches sein. Je nach Schwere bzw. Vielfalt der jeweiligen Problemlage arbeiten wir alleine, zu zweit oder zu dritt mit dem Klientensystem, in Absprache.

  • Krisenintervention abends und an den Wochenenden:

Da Krisen und Konflikte keine Uhrzeiten und kein Wochenende kennen, sind wir auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten für unsere Klienten da. D.h. es findet bei Bedarf und nach Absprache auch am Abend und an den Wochenenden telefonische oder persönliche Kriseninterventionen und Konfliktlösungen statt.

  • Erstellung einer Familienmappe:

Zu Beginn jeder Jugendhilfemaßnahme erstellen wir eine Familienmappe, welche im Laufe der Hilfemaßnahme kontinuierlich ergänzt und aktualisiert wird. Diese bleibt nach Beendigung bei den Jugendlichen oder Familien, damit diese die gemeinsam erarbeiteten Inhalte auch nach der Hilfe noch nutzen und davon profitieren können. Inhalte dieser Familienmappe sind z.B. eine Ressourcen- und Netzwerkkarte, eine Eco-Map, ein Genogramm mit der Familienstruktur, Familien- und Kommunikationsregeln und ähnliche strukturelle Arbeitspapiere, die den Alltag unserer Klienten erleichtern können und ihnen bewussten Zugang zu familiären Ressourcen ermöglichen.

  • Ganzheitliche Beratungs- und Betreuungsmethoden:

Wir arbeiten mit einer ganzheitlichen Beratungs- und Betreuungsmethoden. Unsere Grundausrichtung ist die systemische und lösungsorientierte Beratung, die sich nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe richtet. Flankierend werden diese Grundfertigkeiten durch unsere Mitarbeiter, Netzwerkpartner und Berater mit deren individuellen Kompetenzen ergänzt und zu einem ganzheitlichen Hilfeansatz komplimentiert. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen unserer Klienten im Sinne eines ganzheitlichen Menschenbildes, bei dem alle körperlichen, psychisch-seelischen, kognitiven und soziokulturellen Komponenten in die Betreuung mit einbezogen werden.

  • Landkreisübergreifende Tätigkeiten und individuelle Angebote:

Wir sind in den Regionen Straubing, Straubing-Bogen, Stadt und Landkreis Regensburg und im Bereich Freyung-Grafenau tätig. Durch die landkreisübergreifenden Tätigkeiten profitieren unsere Klienten durch die verschiedenen fachlichen Ausprägungen und durch unsere Netzwerkarbeit mit den verschiedenen Anbietern von Betreuungs- und Beratungsdiensten im ostbayerischen Raum.